Psychoonkologie

 

Als Psychoonkologin (DKG) unterstütze ich Sie und/oder ihre Angehörigen bei der Bewältigung ihrer Krebserkrankung. Ich helfe Ihnen dabei

 

-    wieder Fuß in ihrem Leben zu fassen

-    wieder Vertrauen zu finden

-    Progredienzangst zu bewältigen

-    in der Kommunikation mit ihren Angehörigen oder am Arbeitsplatz

-    bei der Entwicklung von Strategien im Umgang mit veränderter körperlicher Kraft

-    ihr Selbstwertgefühl zu stärken

-    ein neues Selbstbild zu akzeptieren

-    Ressourcen zu aktivieren

-    bei der Sinnfindung

 

Viele Menschen, die eine Krebsdiagnose erhalten, erleben einen heftigen Sturz aus ihrer bis dahin heilen und scheinbar sicheren Welt. Oftmals geschieht dies völlig überraschend aus einem Gefühl heraus, gesund und fit zu sein. Dieses Erleben kann nicht einfach vergessen werden und auch nach erfolgreich abgeschlossener medizinischer Therapie kann es schwer fallen, in den normalen Alltag zurückzukehren. Bezeichnenderweise hat der Soziologe Nikolaus Gerdes(1985) ein solches Ereignis als „Sturz aus der normalen Wirklichkeit“ bezeichnet.

 

„Was immer dem Körper geschieht, geschieht auch dem Geist. Die Gesundheit des Körpers ist die Gesundheit des Geistes; die Verletzung des Körpers ist die Verletzung des Geistes.“ Tich Nhat Hanh

 

Meine persönlichen Erfahrungen decken sich mit wissenschaftlich bestätigten Erkenntnissen, dass eine psychologische Betreuung bei ca. einem Drittel der Betroffenen notwendig und wichtig ist, da andernfalls die Gefahr besteht eine Angsterkrankung oder eine Depression zu entwickeln.

 

Angebote:

  • Einzelbegleitung für Sie und/ oder ihre Familienangehörige
  • Seminar für Betroffene und/ oder Angehörige: „Das Leben geht weiter – Vertrauen in mein neues Leben“ (http://www.netzwerkkarlsruhe.de)