Seminare und Vorträge

Spezielle Seminare für Unternehmen und Führungskräfte

Created with Sketch.

Für mehr Informationen klicken Sie auf diesen Link

Prozesstage zur Vertiefung des eigenen Entwicklungsprozesses

4 SCHRITTE AUF DEM WEG IN DIE EIGENE SCHÖPFERKRAFT

"Eigentlich bin ich ganz anders – ich komme nur so selten dazu." Ödön von Horvarth

Created with Sketch.

Tag 1: Energie
Lebe ich an meiner wahren Bestimmung vorbei, kostet das viel Energie! Es fühlt sich so an, wie gegen den Wind segeln. Blockaden, wie Zweifel und Ängste oder mich als Opfer der Umstände fühlen sind massive Energiefresser. In diesem Modul machen Sie sich bewusst, wo die eigene Energie destruktiv gebunden ist, in Ängsten und/oder Kämpfen steckt. Wenn Sie diese ‚bei Licht‘ betrachten (d.h. achtsam erforschen) können Sie ihren illusionären Charakter erkennen - auch wenn Sie diese bis heute für gültig erklärt haben.

Stattdessen machen Sie sich vertraut mit dem inneren Bild der Person, die Sie schon immer waren und sein möchten. Leiten Sie daraus entsprechende Handlungsweisen ab, können Sie im Anschluss an diesen Prozesstag konkrete neue Erfahrungen machen, die sich mehr mit ihrem  wahren Selbstbild decken.

Tag 2: Selbstführung
Wer führt denn da? Unsere Persönlichkeit ist wie ein eigenes inneres Unternehmen. Sie haben viele unterschiedliche Anteile: Anteile die Managementcharakter haben und die Kommunikation mit anderen und der Welt regeln, Anteile die schwer geschützt im Exil leben und nicht gesehen werden wollen, weil sie tiefe Verletzungen tragen und Feuerwehranteile, die auf den Plan gerufen werden, sobald Gefahr droht.

In diesem Modul lernen Sie das eigene innere System kennen. Auf diese Weise erkennen Sie wer (welcher Anteil) in bestimmten Situationen führt und wie es zu den damit verbundenen und oft ungewollten Ergebnissen kommt. Sie lernen einen Umgang mit Ihrem eigenen inneren Unternehmen kennen, der Ihnen zu einer souveränen Selbstführung verhilft. Sie werden zum ‚Chef‘ im eigenen Haus und können die Ergebnisse erzielen, die Sie tatsächlich wollen.

Tag 3: Kommunikation
Kommunikation heißt Verbindung. Wie gehe ich in Verbindung, wie kommuniziere ich? Unsere Kommunikation ist oft gewaltvoll, gespickt mit Kritik und Abwertung, missverständlich und trennend. Das betrifft auch die Kommunikation mit uns selbst. Daraus erwachsen Konflikte und Unzufriedenheiten.

In diesem Modul lernen Sie eine achtsame und wertschätzende Kommunikation nach innen und außen kennen. Auf diese Weise schaffen Sie wertschätzende Verbindungen zu sich und anderen. Auf der Grundlage von Annahme und Wertschätzung ist es leicht, verschiedene Standpunkte und Positionen auszutauschen und sich und anderen respektvoll zu begegnen. Sie kommunizieren authentischer und bewirken mehr Zufriedenheit, Kooperation, Vertrauen und wertschätzendes Miteinander.

Tag 4: Empathie
Empathisch sein können ist in unserer Natur angelegt. Warum sonst hat uns die Natur mit Spiegelneuronen ausgestattet, die uns dazu befähigen, die Gefühle Anderer mitzufühlen? Sind wir in der Lage uns selbst und unseren Mitmenschen empathisch zu begegnen gelangen wir zu einem vertieften Verständnis von uns und anderen.

Empathie ist der erste Schritt auf dem Weg zum  Mitgefühl, das in allen Glaubenstraditionen als große Tugend gilt. Es ist für das höchste Glücksniveau
verantwortlich und unerlässliche Voraussetzung für mehr Erfolg im Leben. Unbedingt notwendig hierfür ist Selbstempathie bzw. Mitgefühl mit sich selbst. Lerne ich mich selbst besser verstehen und kann meine Gefühle hinter meinen Denkpräferenzen verstehen, ist das die beste Basis dafür, dass mir dies auch mit anderen möglich ist.

In diesem Modul lernen Sie Empathie und Mitgefühl zu entwickeln und zu praktizieren, indem Sie sich nicht mehr von oberflächlichen Eindrücken und Denkschablonen leiten lassen.

Termine: auf Anfrage
Zeiten: jeweils von 9 bis 18 Uhr:
Teilnahmegebühr pro Tag 185,– € inkl. Verpflegung (Morgenimbiss, Mittagessen, Kaffeepause)
Bei der Buchung der ganzen 4 Tage erhalten Sie einen Rabatt von 10% (640,–  statt 740,– €)
Ort: Kloster Maria Hilf, Bühl/Baden

Wochenendseminar im Kloster

ACHTSAMKEIT UND MEDITATION

Created with Sketch.

An diesem Wochenende wollen wir Abstand nehmen von der Hektik des Alltags, innehalten, still werden, uns selbst wahrnehmen, wieder spüren wer wir sind und wer wir sein könnten. In Kontakt kommen mit der hinter unseren Urteilen und Vorstellungen verborgenen Wirklichkeit. Den Ort der Ruhe und Kraft wiederfinden, eine innere Ordnung, die uns erlaubt, unserem Alltag mit mehr Gelassenheit, Klarheit und Leichtigkeit zu begegnen.

Neben einfachen und alltagstauglichen Achtsamkeitsübungen werden wir uns an diesem Wochenende vor allem in der Meditation im Stile des Zen üben. Dabei wird das Wochenende wie ein kurzes Retreat gestaltet, mit Zeiten im Schweigen und meditativen Angeboten zu Tagesbeginn und am Abend nach dem Abendessen.
Decken und Sitzbänkchen sind vorhanden, warme Socken und bequeme Kleidung bitte mitbringen.

1. Termin: 25. - 26.03.2023
Anmeldeschluß: 26.01.2023
2. Termin: 11. - 12.11.2023
Anmeldeschluß: 14.09.2023
Zeit: SA 10.00 - SO 15.00 Uhr
Ort: Kloster Neusatzeck, Bühl
Teilnahmegebühr: jeweils 190,- € zzgl. ÜN u. Vollpension 162,- €

Wochenendseminar

LIEBE STATT ANGST

Eine machtvolle Veränderung die alles verändert!

Created with Sketch.

Gerade in Umbruch- und Krisenzeiten wie diesen, in denen Stress, Unsicherheiten und Ängste vorherrschend sind, ist es notwendig und „Not wendend“ in unsere eigene Mitte und unsere Kraft zu kommen, uns auszurichten auf das, was uns wirklich am Herzen liegt. So finden wir Halt und Orientierung auf unserem persönlichen Weg.
In diesem Seminar lernen wir

  • unsere Ängste zu verstehen und als hilfreiche Hinweise auf unsere ungeklärten Themen und Angelegenheiten zu nutzen
  • uns nicht mehr von unseren Ängsten vereinnahmen zu lassen und 
  • wie wir diese Energien konstruktiv für unsere Lebendigkeit einsetzen 


So kommen wir wieder mit der größten Kraft in unserem Herzen, der Liebe, in Verbindung. Damit haben wir eine Wahl, uns von unseren Ängsten steuern zu lassen oder aus der Kraft der Liebe aus unserem Herzen heraus zu leben. Denn erst, wenn wir aus dem Chaos unseres angstbasierten Verstandes heraustreten, können wir wieder in Verbindung zu unserer Kraft und Liebe zurückfinden. Dies macht den Weg frei, um wieder im Einklang mit unserem Herzen in den Fluss des Lebens zu kommen.

Bist Du bereit, Deine Wahl zu treffen und den Weg freizumachen für die Liebe?

Dann bist Du in diesem Seminar genau richtig. Mit dieser Wahl und den Schritten, die wir hierfür gemeinsam gehen, wirst Du Deine innere Wahrheit entdecken. Denn erst, wenn die Liebe und nicht länger die Angst Dein Leben bestimmt, wirst Du erkennen können, was wirklich wichtig ist für Dein Glück und Deine Erfüllung im Leben.

Termin: 29. - 01.10.2023
Zeit: FR 18.00 - SO 16.00 Uhr
Anmeldeschluß: 18.08.2023
Ort: Haus La Verna, Auf dem Abtsberg 4a, 77723 Gengenbach
Teilnahmegebühr: 290,- € zzgl. 53,- € VP und 39,- bis 49,- € ÜN pro Person/Tag

5 Tagesseminar

UNSERE FÜLLE LEBEN

Über den Körper unser seelisches Potential entfalten

Created with Sketch.

Derzeit befindet sich unsere Welt in einem Wandel, der einhergeht mit vielfältigen Krisen - für uns alle sichtbar im Außen und oft auch begleitet von inneren Krisen bzw. Ängsten und Unsicherheiten.

Trotzdem oder vielmehr gerade deswegen möchten wir dazu einladen, innezuhalten, die Aufmerksamkeit von außen abzuziehen, sich nach innen zu wenden und dort die Ressourcen und Potentiale der Seele wiederzuentdecken.

Mitten im Sommer, wenn alles blüht und gedeiht, wollen wir – fernab vom Alltag, in Stille und wunderschöner Umgebung – der Fülle und dem Potenzial in uns Raum geben. Im geschützten Rahmen der Gruppe begeben wir uns auf eine Reise zu uns selbst. Dabei geht es einerseits um den Kontakt nach Innen und gleichzeitig um den heilsamen Kontakt miteinander.

Über Körperarbeit erleben wir unseren Körper intensiver und spüren unsere Lebendigkeit. Über Meditation und Achtsamkeit verbinden wir uns mit unserer Essenz. Gefühle und Bedürfnisse – im Alltag oft vernachlässigt – bekommen Raum, unsere Seele wird genährt. Die Stimme unseres Herzens wird wieder vernehmbar. Wir kommen wieder in Kontakt mit unserem Potenzial und dem, was in uns darauf wartet, lebendig zu werden.

Wir arbeiten mit Biodynamischer Körperpsychotherapie, Hakomi und Achtsamkeit vor dem Hintergrund unserer langjährigen Erfahrung mit Einzel- und Gruppenprozessen.

Termin: 30.07. - 03.08.2023
Zeit: SO 18.00 - DO 13.00 Uhr
Anmeldeschluss: 25.05.2023 
Ort: Haus La Verna, Auf dem Abtsberg 4a, 77723 Gengenbach
Teilnahmegebühr: 550,- € (Frühbucher bis 31.03.2023, 500,-€) zzgl. Unterkunft/Verpflegung von 322,-€ – 398,-€
Leitung: Elke Schulmeister, Mirjam Bartlog

Wochenende im Kloster

FRIEDEN BEGINNT IN DIR

Created with Sketch.

Der Frieden, den wir uns in der Welt wünschen beginnt bei jedem Einzelnen. Der Wandel von einem Leben unter dem Diktat eines verurteilenden Geistes hin zu einem Leben in freundlicher Güte und Wertschätzung ist ein Wandel hin zum Glücklichsein.

Dieses Wochenende wird Dir dazu verhelfen Dir selbst mit Mitgefühl und Wertschätzung statt Abwertung und harscher Selbstkritik zu begegnen. Indem Du Deine Selbstangriffe verstehen und transformieren lernst, kann Dein innerer Frieden und damit Deine Lebensfreude wachsen.

Du erfährst

  • wie wohltuend und erleichternd es sein kann, wenn Dein innerer Kampf aufhört und sich Frieden in Dir ausbreitet
  • wie Du Mitgefühl, Verständnis und Wertschätzung in Dein Leben und alle Deine Beziehungen einbringen kannst
  • wie Dein Weg des Friedens sich auf den Frieden in der Welt auswirkt
  • wie sich Dein Energiefeld erweitert und Du mehr Leichtigkeit, Freiheit und Freude erfährst.


Dieses Seminar wird Dich mitnehmen auf eine Reise in Deinen Seelenfrieden, in Deine Unschuld und Freiheit. Eine Reise zum Aufwachen und Ankommen. Wo Du ankommst, das entscheidest Du, wie bei allen Reisen Deines Lebens.

Wir arbeiten mit kurzen Vortragseinheiten, Selbstreflexionen, Meditationen, Übungen aus der Körperpsychotherapie, Atemarbeit und dynamischen Aufstellungen.

Termin: 28. - 30.04.2023
Zeit: FR 18 Uhr bis SO 16 Uhr 
Anmeldeschluss: 18.03.2022
Ort: Haus La Verna, Auf dem Abtsberg 4a, 77723 Gengenbach
Teilnahmegebühr: 290,- € zzgl. 53,- € VP und 39,- bis 49,- € ÜN pro Person/Tag
Leitung: Elke Schulmeister, Stefanie Gienger

Tagesseminar für Soziale Einrichtungen

ACHTSAMKEIT UND AKZEPTANZ IM ARBEITSALLTAG

Created with Sketch.

Gerade in der Arbeit mit Menschen ist der Stresspegel oft besonders hoch. Dies kann dazu führen, dass wir uns selbst und die eigenen Bedürfnisse aus den Augen verlieren und automatische Stressmuster zum Zuge kommen, die in uns zu einem Handeln verleiten, das die Situation für uns selbst und Andere verschlimmert. Dabei sind es nicht Dinge selbst, die uns beunruhigen, sondern wie wir darauf reagieren.

Die Methode und Haltung der Achtsamkeit und Akzeptanz bietet eine Möglichkeit den Herausforderungen des Arbeitsalltags mit mehr Gelassenheit, Leichtigkeit und Freude zu begegnen. Das wertfreie Beobachten der inneren und äußeren Erfahrungen führt zu einer wohlwollenden Wahrnehmung von uns selbst, unseren eigenen Bedürfnissen und automatischen Stressmustern.

Auf dieser Basis können sie einen selbstfürsorglichen Umgang den eigenen Bedürfnissen gegenüber entwickeln und kommen wieder in Verbindung mit Ihren Ressourcen. Indem sie auch tiefsitzende automatische Reiz-Reaktionsmuster erkennen, stoppen und auflösen können, erlangen sie eine innere Freiheit im Umgang mit herausfordernden Situationen, die zu mehr Stressresilienz führt.

METHODEN: Neben Wissensvermittlung, kurzer interaktiver Vorträge, Reflektionen und praktischen, alltagsnahen Übungen liegt der Fokus auf der individuellen Umsetzbarkeit von Achtsamkeit und Akzeptanz in die Alltagserfahrungen.

Dauer des Seminars: Ganztägig
Honorar: Nach Absprache 
Weitere Vereinbarungen/Termine: Nach Absprache

WICHTIG

Stornogebühren

Folgende Gebühren fallen an, wenn Sie nach der schriftlichen Anmeldung das Seminar stornieren:
ab dem Anmeldeschluss bis 4 Wochen vorher: 25 %

4 - 2 Wochen vorher: 50 %

ab 2 Wochen vorher: 80 %
ab 1 Woche vorher: 100 %

Vielen Dank für Ihr Verständnis.